Uta Süße-Krause (geb. 1955 in Maulbronn) studierte von 1979 bis 1983 Fotografie und Film in Köln. Seit 1989 ist sie als freie Fotografin mit internationalen Ausstellungen und Buchprojekten und Musikerin tätig. Ihre Fotoprojekte wurden u. a. im Museum für Kommunikation in Berlin (2004), auf den Europäischen Kulturtagen in Karlsruhe und in der Philharmonie in Berlin (2006) sowie in der Steam Whistle Gallery in Toronto, Kanada (2008) gezeigt. Von 1998 bis 2000 lehrte sie Fotografie im Fach Kunst an der Pädagogischen Hochschule in Heidelberg.
Sie veröffentlichte mehrere Bildbände, u. a. die Fotobände „Cellisten“ (zu dem erste Ausstellungen 2010 im Gasteig in München sowie in der Philharmonie Berlin erfolgten) und „Katzen in Rom“ über die Katzen des „Cimitero Acattolico“.

Publikationen im Imhof Verlag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*