128.00

Enthält 7% MwSt. DE reduzierter-preis
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage
ISBN: 978-3-7319-0853-1 Kategorien: ,
Untertitel Die Pflanzenwelt der gotischen Kathedralen
Herausgeber Frank Richter
Umfang 24 × 30 cm, 352 Seiten, 1231 Farb- und 18 S/W-Abb.
Ausstattung Hardcover mit Schutzumschlag
Sprache deutsch
ISBN 978-3-7319-0853-1
Erschienen 19.08.2019

Blick ins Buch:

Die Pflanzenwelt der gotischen Kathedralen

Studien zur internationalen Architektur- und Kunstgeschichte 168

In der schier unüberschaubaren Fülle der Bildwerke der gotischen Kathedralen erfahren die steinernen Pflanzendarstellungen, die die Kapitelle der Säulen, Blendarkaden oder Portale schmücken, weit weniger Aufmerksamkeit als die oft überlebensgroßen Figuren. Erst auf den zweiten Blick erschließt sich eine Welt, die erstaunt und fasziniert. Die Kathedralbauer des 13. Jahrhunderts haben sich, nachdem die oftmals überbordenden Figurengruppen an den Kapitellen nicht mehr dem Geist der Zeit entsprachen, der Natur zugewandt. In dem Maße, wie an den Kathedralschulen die Natur entdeckt wurde, nicht zuletzt mit Hilfe der antiken Autoren, deren Schriften endlich übersetzt vorlagen, begannen die Steinmetzen einheimische Pflanzen darzustellen. Neben Pflanzen aus der Bibel spielten Marienpflanzen eine große Rolle und vor allem auch Pflanzen, die in der Heilkunde Anwendung fanden. Dass man giftigen Pflanzen eine das Böse abwehrende Symbolik zuschrieb, ist an nahezu allen gotischen Kirchen anzutreffen. Inwieweit die Pflanzen im ikonologischen Programm des Kirchenbaus eine Rolle spielen, ist noch immer nicht restlos erforscht. Diese Fragen kann und will dieses Buch nicht klären. Es soll ein Beitrag sein, dass mit der Identifizierung und Bestimmung der Pflanzen eine Grundlage für weitere Forschungen gegeben wird. Vielleicht stellen die steinernen Pflanzen in ihrer oft beeindruckenden Darstellung nicht mehr und nicht weniger einen Lobpreis Gottes dar.


[…] Mit diesem Buch erhält der Leser ein fulminant bebildertes Werk über die Pflanzendarstellungen gotischer Kathedralen. […] Die enorme Vielfalt des Pflanzenschmucks und dessen Bedeutung führt uns der Autor in wunderbarer Weise vor Augen und in diesem Band gelingt es Frank Richter, einen umfassenden Überblick über die vegetabile Bauplastik der Gotik in Mitteleuropa zusammenzustellen. Dabei bleibt er nicht an der Oberfläche, sondern bietet dem Leser Einblicke in die Tiefe der Materie. […] Mit der Wahl des sehr ähnlichen Titels für sein Buch wagt sich Frank Richter recht weit vor, wird aber diesem hohen Anspruch durchaus gerecht. In einem sehr ansprechenden Schutzumschlag verpackt stellen sich auf einer sehr überzeugenden Papierqualität und in hervorragender drucktechnischer Umsetzung die kenntnisreichen Texte sowie über 1200 Abbildungen in grafisch zeitgemäßer Aufbereitung dar. Herausragend ist die Qualität der Abbildungen […] in diesem opulent bebilderten Band. Die Zusammenstellung der Fotos, die an vielen Stellen den direkten Vergleich zwischen natürlicher Vorlage und bauplastischer Umsetzung erlauben, ist auffallend gelungen. Hervorheben möchte ich die angenehm ausgewogene Farbigkeit der Fotografien […] exzellent ausgeleuchtete Fotos […] In gut verständlichen Formulierungen stellt der Autor komplexe Zusammenhänge dar, ohne auf die notwendige Präzision zu verzichten. […] Der Zugang ist aus botanischer Sicht, architektur- und kunstgeschichtlich, philosophisch/theologisch, ikonologisch usw. möglich und Frank Richter bringt diese verschiedenen Ansätze eindrucksvoll zusammen. Dabei arbeitet er in außerordentlicher Weise die Herkunft und Verbreitung bestimmter Muster als Vorlagen für die Pflanzendarstellungen heraus […] Ausgesprochen gut gefällt mir die bebilderte Pflanzenübersicht im Anhang, da hiermit auch weniger botanisch bewanderten Lesern die namentliche Zuordnung der Pflanzen zu den Blattformen, Blüten oder Früchten leicht nachvollziehbar wird. Ebenso hilfreich ist die tabellarische Zusammenstellung der Bedeutung der Pflanzen. […] legt Frank Richter ein rundum empfehlenswertes Buch vor, welches dem Leser mit einer opulenten Auswahl qualitativ hochwertiger Abbildungen einen umfassenden Einblick in dies zu Unrecht nur am Rande der Kunstgeschichte behandelte Themenfeld bietet. Auch der architekturgeschichtlich oder botanisch nicht bewanderte Leser erhält in diesem Band erschöpfende Einblicke in die Pflanzenwelt gotischer Kathedralen, ohne dass es für Kenner der Materie langweilig wird. Fundiert beschreibt Frank Richter Herkunft, Entwicklung, Gestaltung und Bedeutung dieser speziellen Ausprägung des bauplastischen Schmucks und legt mit feiner Analyse auch neue Aspekte, z. B. hinsichtlich der Bestimmbarkeit der Pflanzen, dar. […]
www.kunstbuchanzeiger.de, 17.12.2019


[…] Für ikonologische Deutungen „transzendierender Botanik (Ernst Bloch) hat Richter mit seinem schönen Buch eine wichtige Vorarbeit geleistet, deren Lektüre und Durchsicht auch dem kunstgeschichtlichen Laien für die steinerne Pflanzenwelt begeistern wird. Fazit: Alle an mittelalterlicher Sakralarchitektur Interessierten wird der opulent bebilderte Band „Die Pflanzenwelt der gotischen Kathedralen“ von Frank Richter eine (Augen-)Freude bereiten.
www.lehrerbibliothek.de, Dezember 2019

Share This

Gewicht 2.9 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Diese Bücher könnten Ihnen auch gefallen…