• Corpus_italZeichnungen_Schutzumschlag_aktuell.qxp_Layout 1

 99.00

Enthält 7% MwSt. DE reduzierter-preis
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage
ISBN: 978-3-7319-1237-8 Kategorien: , , , , ,
Untertitel Corpus der italienischen Zeichnungen 1300–1500
Autorin Lorenza Melli
Umfang 24,5 × 31,5 cm, 456 Seiten, 752 Farb-Abbildungen
Ausstattung Hardcover mit Schutzumschlag, Leineneinband
Sprache italienisch/deutsch
ISBN 978-3-7319-1237-8
Erschienen 23. Januar 2023

Blick ins Buch:

I Disegni di Antonio e Piero del Pollaiolo
Corpus der italienischen Zeichnungen 1300–1500

Herausgegeben von Johannes Röll und der Vorstand und das Kuratorium der Schmitt-Degenhart-Stiftung

Il volume 16 del Corpus der italienischen Zeichnungen 1300-1500 dedicato ai fratelli Pollaiolo è composto da un Catalogo di 57 schede dedicate a fogli contenenti prove grafiche del rinomato orafo e scultore Antonio (1430/1431-1498), del pittore Piero (1441-notizie fino al 1485) e di un terzo fratello, Salvestro (1434-notizie fino al 1470), orafo collaboratore di Antonio; agli autografi si aggiungono disegni di stretta emanazione pollaiolesca, non solo di ambito fiorentino, indispensabili per la ricostruzione di queste personalità artistiche. I disegni sono trattati seguendo un ordine prima cronologico e poi tematico, riunendo gruppi di soggetto analogo, di destinazione affine o con funzioni assimilabili.
Strumenti di consultazione e di riferimento sono: una Introduzione con le biografie dei nostri artisti; un Elenco delle opere note o riscoperte, con aggiornamenti bibliografici, revisione di attribuzioni e datazioni; tre Appendici, delle 19 Filigrane rilevate nei disegni catalogati, delle 73 Iscrizioni autografe o recanti un riferimento ai Pollaiolo rilevate su disegni in catalogo e no, dei 19 tra Documenti di archivio e fonti che attestano l’esistenza di disegni e modelli di Antonio e Piero.

Der 16. Band des Corpus der italienischen Zeichnungen 1300–1500 ist den Brüdern Pollaiolo gewidmet und besteht aus einem Katalog mit 57 Einträgen zu den Blättern des berühmten Goldschmieds und Bildhauers Antonio (1430/1431–1498), des Malers Piero (1441–nach 1485) und eines dritten Bruders, Salvestro (1434–nach 1470), der mit Antonio als Goldschmied zusammenarbeitete. Zu den eigenhändigen Werken kommen Zeichnungen, die in enger Anlehnung an die Werke der Brüder Pollaiolo entstanden sind, sowie Kopien von verlorenen Blättern, nicht nur aus dem florentinischen Umkreis, welche für die Rekonstruktion dieser Künstlerpersönlichkeiten unerlässlich sind. Die Zeichnungen sind chronologisch und anschließend thematisch geordnet. Die einzelnen Gruppen haben entweder ein ähnliches Thema oder ähnliche Zwecke oder Funktionen.
Der Band enthält folgende Konsultationsapparate: ein Essay mit den Biografien der Künstler, welcher ihre beruflichen oder freundschaftlichen Beziehungen zu Mäzenen, Kollegen und Mitarbeitern erörtert; ein Verzeichnis der Werke, mit bibliographischen Angaben, revidierten Zuschreibungen und Datierungen sowie Neufunden; und drei Anhängen, mit 19 Wasserzeichen der katalogisierten Zeichnungen, 73 eigenhändige oder auf Pollaiolo bezogene Beschriftungen auf Zeichnungen in verschiedenen Sammlungen, und 19 Transkriptionen von Archivalien, die bei Antonio und Piero in Auftrag gegebene oder von ihnen ausgeführte Zeichnungen und Modelle dokumentieren.

Lorenza Melli è specialista a livello internazionale di storia del disegno antico. Ha studiato all’Università di Firenze con Mina Gregori (1993 e 1997), ricevendo il prestigioso Wolfgang-Ratjen-Preis dello Zentralinstitut für Kunstgeschichte di Monaco di Baviera (1995). Ha ottenuto borse di studio presso l’Opificio delle Pietre Dure e il Kunsthistorisches Institut di Firenze (tra il 1996 e il 2009), e l’Abilitazione Scientifica ­Nazionale per l’insegnamento della Storia dell’Arte (II fascia MIUR, 2012).
È autrice del catalogo I disegni italiani del Quattrocento nel Kupferstich-Kabinett di Dresda (2006), curatrice di atti di convegni e raccolte di studi (con M. Faietti e A. Nova, Le tecniche del disegno rinascimentale, 2008; con M.W. Kwakkelstein, From Pattern to Nature in Italian Renaissance Drawing, 2011; con S. Padovani e S. Prosperi Valenti Rodinò, Aver disegno, 2022). Ha collaborato a esposizioni internazionali (Gozzoli a Montefalco, 2001, Angelico a Roma, Musei Capitolini, 2006, Pollaiolo a ­Firenze, Uffizi 2007, Botticelli a Francoforte, Städel Museum, 2009, Verrocchio a Washington, National Gallery of Art, 2019). Nel 2012 è stata incaricata da Annegrit Schmitt-Degenhart di realizzare il XVI volume del Corpus der italienischen Zeichnungen 1300-1500 sui Pollaiolo.

Lorenza Melli ist eine weltweit anerkannte Expertin für Zeichnungen der frühen Neuzeit. Sie studierte an der Universität Florenz bei Mina Gregori (1993 und 1997), war Trägerin des Wolfgang-Ratjen-Preises des Zentralinstituts für Kunstgeschichte München (1995) und erhielt Stipendien am Opificio delle Pietre Dure und dem Kunsthistorischen Institut in Florenz (zwischen 1996 und 2009). Sie ist Privatdozentin in Kunstgeschichte seit 2012 und ist sowohl Autorin des Katalogs der italienischen Zeichnungen des 15. Jahrhunderts des Dresdner Kupferstich-Kabinetts (2006) als auch Kuratorin für Tagungen und Studiensammlungen (mit M. Faietti und A. Nova, Le tecniche del disegno rinascimentale, 2008; mit M.W. Kwakkelstein, From Pattern to Nature in Italian Renaissance Drawing, 2011; mit S. Padovani und S. Prosperi Valenti Rodinò, Aver disegno 2022). Sie war zudem Mitarbeiterin an mehreren wichtigen internationalen Ausstellungen (Gozzoli in Montefalco, 2001, Angelico in den Kapitolinischen Museen in Rom, 2006, Pollaiuolo in den Uffizien 2007, Botticelli am Städel in Frankfurt, 2009, Verrocchio an der National Gallery of Art in Washington, 2019). 2012 wurde sie von Annegrit Schmitt-Degenhart beauftragt, den 16. Band des Corpus der italienischen Zeichnungen 1300-1500 zu den Zeichnungen der Brüder Pollaiuolo zu verfassen.

Share This

Gewicht 3.350 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Diese Bücher könnten Ihnen auch gefallen…