29.95

Enthält 5% MwSt. DE reduzierter-preis
zzgl. Versand
Lieferzeit: nicht angegeben
ISBN: 978-3-7319-0892-0 Kategorien: , , ,
Untertitel Retrospektive
Herausgeber Susanne Wartenberg
Umfang 23 × 28 cm, 256 Seiten, 245 Farb- und 15 SW-Abb.
Ausstattung Hardcover
Sprache deutsch
ISBN 978-3-7319-0892-0
Erschienen 08.10.2019

Blick ins Buch:

Georg Heck 1897–1982
Retrospektive

Susanne Wartenberg im Auftrag des Museum Giersch der Goethe-Universität, Frankfurt a. M.

Museum Giersch der Goethe-Universität, Frankfurt a. M. 10. Oktober 2019 bis 9. Februar 2020

Der Frankfurter Georg Heck (1897–1982) gehört zu den vielseitigsten Künstlern seiner Generation. Vor dem Hintergrund einer wechselvollen Biografie, die die Erlebnisse zweier Weltkriege und Gefangenschaften umfasste, entwickelte er ein Werk von großer Eigenständigkeit. Zunächst Schüler von Max Beckmann, dann als „entartet“ verfemt, gelangte Heck in seinem Nachkriegswerk zu einer beeindruckenden Gestaltungskraft zwischen Abstraktion und Figuration. Insbesondere im Medium des Holzschnittes schuf er kraftvolle Meisterwerke. Georg Heck war Mitglied der Darmstädter und der Frankfurter Sezession sowie des Frankfurter Kreises.
Der umfangreiche, reich bebilderte Ausstellungskatalog untersucht anhand von wissenschaftlichen Textbeiträgen Biografie und Werk des vergessenen Künstlers und stellt sein beeindruckendes Schaffen in seinen Bezügen vor.

Share This

Gewicht 1.8 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.