39.95

Enthält 7% MwSt. DE reduzierter-preis
zzgl. Versand
Lieferzeit: nicht angegeben
ISBN: 978-3-7319-0891-3 Kategorien: ,
Untertitel Jahrbuch für Hausforschung Band 69
Herausgeber Arbeitskreis für Hausforschung
Umfang 24 x 30 cm, 352 Seiten, 399 Abbildungen
Ausstattung Hardcover
Sprache deutsch
ISBN 978-3-7319-0891-3
Erschienen 18.09.2019

Blick ins Buch:

Die neuen Häuser in den neuen Städten und Dörfern
Neuerungen im Hausbau unter dem Einfluss der Landesherren und ihrer Baumeister zwischen 1650 und 1830

Jahrbuch für Hausforschung Band 69
Herausgegeben im Auftrag des Arbeitskreises für Hausforschung e. V.:
Thomas Eißing, Anja Schmid-Engbrodt, Herbert May, Heinrich Stiewe und Bernd Adam

Die 35 Beiträge der AHF-Jahrestagung 2018 in Schwerin widmen sich dem Hausbau in Städten und Dörfern, die im Zeitalter des Absolutismus zwischen 1650 und 1830 neu gegründet wurden oder nach Brandkatstrophen wieder aufgebaut werden mussten. Einzelstudien und Überblicksbeiträge zeichnen den Einfluss nach, den die Landesherren und ihre Baumeister auf die Bauweise, die Gestalt und die Funktion der neuen Häuser ausübten. Thematisch wird ein Bogen geschlagen von den Architektur- und Planungstheorien des 18. Jahrhunderts über die ländlichen Kolonistensiedlungen und ‚hugenottischen‘ Stadtgründungen und -erweiterungen bis zu den verordneten feuersicheren Bauweisen nach den häufigen Brandkatastrophen. Mit starker Repräsentanz von Mecklenburg-Vorpommern als Tagungsregion finden sich Beiträge von Schleswig-Holstein und Niedersachsen über Thüringen und Hessen sowie Franken und Bayern bis südöstlich darüber hinaus aus der ehemaligen Donaumonarchie und selbst aus Georgien sowie den Kolonien. Fünf Beiträge resümieren aktuelle bauhistorische Studienarbeiten jüngerer Hausforscherinnen und Hausforscher.

Share This

Gewicht 2.5 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.