• 1423

 29,95

Enthält 7% MwSt. DE reduzierter-preis
zzgl. Versand
ISBN: 978-3-7319-1423-5 Kategorien: , , , ,
Untertitel Augsburg an der Schwelle zur europäischen Kunstmetropole
Herausgeber Christof Trepesch, Andreas Tacke
Umfang 24 × 28 cm, ca. 192 Seiten, ca. 115 Abbildungen
Ausstattung Hardcover
Sprache deutsch
ISBN 978-3-7319-1423-5
Erschienen erscheint im Juli 2024

Nicht vorrätig

Der ältere Holbein
Augsburg an der Schwelle zur europäischen Kunstmetropole
Christof Trepesch, Andreas Tacke (Hg.)

ca. 29,95 Euro (D), ca. 30,80 Euro (A), ca. 34,40 CHF

Ausstellung im Schaezlerpalais in Augsburg: 26. Juli bis 20. Oktober 2024

Anlässlich des 500. Todesjahres von Hans Holbein d. Ä. (1465–1524) widmen die Kunstsammlungen und Museen in den Räumen des Schaezlerpalais erstmals seit 1965 dem Werk des Malers und Zeichners eine Sonderausstellung in seiner Heimatstadt.
Präsentiert wird Holbeins Werk nicht in einer klassischen Einzelausstellung, sondern im Kontext mit jenen Künstlerkollegen, mit denen er gemeinsam die Voraussetzungen dafür schuf, dass Augsburg sich um 1500 zur europäischen Kunstmetropole entwickelte. Meisterwerke des Spätmittelalters und der Frührenaissance ermöglichen dabei den Einblick in eine Zeitspanne, in der Augsburg auf dem Gebiet der Bildenden Kunst führend wurde.
Die Ausstellung – kuratiert durch den Kunsthistoriker Andreas Tacke – spannt den Bogen von Holbeins Herkunft aus einer Gerberfamilie bis hin zu seiner künstlerischen Rezeption, die bis in unsere Gegenwart hineinreicht.

Share This

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Diese Bücher könnten Ihnen auch gefallen…