• Layout 1

 39,95

Enthält 7% MwSt. DE reduzierter-preis
zzgl. Versand
Untertitel Der Erbhof Thedinghausen und die Renaissance im Weserraum
Herausgeber Vera Lüpkes, Gerd Schröder, Michael Bischoff, Heiner Borggrefe, Michael Zelle
Umfang 21 × 27 cm, ca. 208 Seiten, ca. 180 Abbildungen
Ausstattung Hardcover
Sprache deutsch
ISBN 978-3-7319-1444-0
Erschienen erscheint im 3./4. Quartal 2024

Nicht vorrätig

Der Erbhof Thedinghausen
und die Renaissance im Weserraum
Vera Lüpkes, Gerd Schröder, Michael Bischoff, Heiner Borggrefe, Michael Zelle (Hg.)

ca. 39,95 Euro (D), ca. 41,10 Euro (A), ca. 45,90 CHF

Der Erbhof Thedinghausen wurde ab 1619 im Auftrag des evangelischen Bremer Erzbischofs Johann Friedrich von Schleswig-Holstein-Gottorf für dessen Geliebte Gertrud von Hermeling-Heimbruch in den Formen der Weserrenaissance erbaut. Er ist ein Juwel adeliger Baukultur und veranschaulicht den europäischen Bautyp des frühneuzeitlichen Lustschlosses. Wie es sich in kaum einem anderen Schloss der Weserrenaissance beobachten lässt, vermittelt der rekonstruierte Festsaal einen funktionstypischen Eindruck vom ursprünglichen Zustand des Bauwerks.
Aus Anlass des 400-jährigen Jubiläums referierten am 11. und 12. Mai 2022 im Erbhof Thedingshausen Fachleute aus der Denkmalpflege, aus Museen, Archiven und Universitäten über die Geschichte des Erbhofs und über kunst-, kultur- und wirtschaftsgeschichtliche Aspekte der Renaissance im Weserraum. Der vorliegende Band vereint die Ergebnisse des Symposiums, das vom Förderkreis Erbhof zu Thedinghausen e.V. in Kooperation mit dem Weserrenaissance-Museum Schloss Brake veranstaltet wurde.

Share This

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Diese Bücher könnten Ihnen auch gefallen…