99.00

Enthält 5% MwSt. DE reduzierter-preis
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
ISBN: 978-3-7319-0517-2 Kategorien: ,
Untertitel (1692–1763)
Autor Hanna Katharina Dornieden
Umfang 24 × 30 cm, 560 Seiten, 420 Farb- und 145 S/W-Abb.
Ausstattung Hardcover
Sprache deutsch
ISBN 978-3-7319-0517-2
Erschienen 11.03.2019

Blick ins Buch:

Der kurbayerische Hofbaumeister Johann Gunezrhainer
(1692–1763)

Hanna Katharina Dornieden

Der Baumeister Johann Gunezrhainer (1692-1763) war fast ein halbes Jahrhundert im Dienste der bayerischen Kurfürsten tätig. Der Sohn eines Münchener Stadtmaurermeisters hatte als Hofbaumeister ein breites Aufgabenspektrum zu bewältigen, das von Bauarbeiten an den kurfürstlichen Schlössern wie Nymphenburg und Schleißheim über die Innenausstattung von Appartements bis hin zu Materialinventuren reichte. Seine wichtigsten Werke entstanden jedoch im Bereich des Sakralbaus: Die Klosterkirchen in Landshut-Seligenthal, Reisach und Schäftlarn und die Münchener Damenstiftskirche zählen gleichzeitig zu den Hauptwerken des bayerischen Barock. Schließlich wurde er auch von Adeligen, Hofbeamten und reichen Bürgern für ihre Stadtpaläste, Landschlösschen und Schlosskapellen engagiert. Die Monographie berücksichtigt vor allem Umfeld und Entstehungsbedingungen der Werke Johann Gunezrhainers. Ergänzt durch Werkkatalog, Quellenmaterial und Chronologie bietet sie einen Einblick in den Arbeitsalltag eines barocken Hofbaumeisters.

Die Autorin Dr. Hanna Katharina Dornieden studierte Kunstgeschichte und Literaturwissenschaft an der Universität Osnabrück. Mit der vorliegenden Publikation promovierte sie dort 2016. Seit 2016 ist sie beim Landesamt für Denkmalpflege Hessen beschäftigt, zunächst als Volontärin in Marburg, seit 2018 in Wiesbaden als Koordinatorin der Fachdisziplin „Denkmalerfassung und Denkmalverzeichnis“.

Share This

Gewicht 3.6 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.