• 1309

 69.00

Enthält 7% MwSt. DE reduzierter-preis
zzgl. Versand
ISBN: 978-3-7319-1309-2 Kategorien: , , , ,

 

Untertitel Eine Burg des Deutschen Ordens im Rechtecktypus
Autor Kazimierz Pospieszny
Umfang ca. 24 × 30 cm, ca. 336 Seiten, ca. 330 Abbildungen
Ausstattung Hardcover
Sprache deutsch
ISBN 978-3-7319-1309-2
Erschienen erscheint im 1./2. Quartal 2023

 

Nicht vorrätig

Domus Marienburg in Preußen
Eine Burg des Deutschen Ordens im Rechtecktypus

Kazimierz Pospieszny

Eine Monographie über die Marienburger Konventsburg zu verfassen, das monumentale Architekturwerk der Zeit der Kreuzzüge gegen die Prußen und Litauen im Spätmittelalter, stellt seit jeher eine Herausforderung für einen Burgenforscher dar. Die für eine Burg übliche Untersuchung „von der Kapelle zur Latrine“ umfasste im Fall der Marienburg stets auch die der Problematik des Hauptsitzes des Deutschen Ordens in Preußen, mithin einen außergewöhnlich breiten, großenteils sinnbildlichen Bereich der Forschung, für den die Kunstgeschichte zuständig war. Als neue Chance für die Forschung der jüngeren Periode, der Zeit nach der katastrophalen Kriegszerstörung 1945, stellten sich dagegen die innerhalb der Bauruine frei geöffneten, einst konstruktiv geschlossenen Stellen dar.
Dank der mehrjährigen Forschungen des Autors vor Ort, auch Studien zum architektonischen Erbe der Epoche der Kreuzzüge in Europa, insbesondere zum einstigen Tätigkeitsgebiet des Deutschen Ordens im Mittelmeer inklusive des Nahen Ostens, wird hier die Konzeption der Entwicklung der Marienburg als ein im preußischen Rechtecktypus errichtetes, einzigartiges Burgenbauwerk vorgelegt. Die deutschsprachige Fassung bildet eine korrigierte und aktualisierte Version des Buches, das 2014 in Polen erschien.

Share This

Gewicht 2.3 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Diese Bücher könnten Ihnen auch gefallen…