49.95

Enthält 7% MwSt. DE reduzierter-preis
zzgl. Versand
ISBN: 978-3-7319-1006-0 Kategorien: ,
Untertitel Eine Studie zur Kooperation von Kupferstechern, Verlegern und Naturforschern im 18. Jahrhundert
Autorin Henriette Müller-Ahrndt
Umfang 17 x 24 cm, ca. 336 Seiten, ca. 20 Abbildungen
Ausstattung Broschur
Sprache deutsch
ISBN 978-3-7319-1006-0
Erschienen erscheint im 3. Quartal 2021

Nicht vorrätig

Die Künstler der Naturgeschichte
Eine Studie zur Kooperation von Kupferstechern, Verlegern und Naturforschern im 18. Jahrhundert

ca. 49,95 Euro (D), 51,40 Euro (A), 57,40 CHF

Die herausragenden botanischen Abbildungen des 18. Jahrhunderts, die uns noch heute in Werken wie den Plantae selectae des Nürnberger Arztes und Naturforschers Christoph Jacob Trew (1695–1769) begegnen, beruhen auf der Arbeit vieler Hände. In einem hochgradig arbeitsteilig organisierten Schaffensprozess war nicht nur der namensgebende Autor und Naturforscher an ihrer Entstehung beteiligt, sondern auch Verleger, Zeichner, Kupferstecher, Drucker. Diese Studie macht es sich zur Aufgabe, den Beitrag all dieser künstlerisch und handwerklich tätigen Werkstattmitarbeiter zur naturgeschichtlichen Wissensgenese sowie die von ihnen genutzten Praktiken zu rekonstruieren. So soll eine Schieflage in der Forschung, die oft in der Vernachlässigung der Werkstattmitarbeiter und ihres Anteils an naturgeschichtlicher Forschung resultierte, korrigiert werden.

Share This

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.