29.95

Enthält 7% MwSt. DE reduzierter-preis
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage
ISBN: 978-3-7319-1142-5 Kategorien: , , , ,
Untertitel vom Vietzker-Strand zur Departure. 1904–1936
Autor Dietrich Schubert
Umfang 24 x 29 cm, 288 Seiten, 190 Farb- und 63 SW-Abbildungen
Ausstattung Hardcover
Sprache deutsch
ISBN 978-3-7319-1142-5
Erschienen 08.09.2021

Blick ins Buch:

Max Beckmann – vom Vietzker-Strand zur Departure. 1904–1936

Max Beckmann ist neben Edvard Munch, Oskar Kokoschka, Pablo Picasso, Otto Dix und Max Ernst zweifellos einer der führenden Maler und Graphiker des 20. Jahrhunderts. Seine Reputation stieg die letzten Jahrzehnte seit 1984, dem 100. Geburtstag des Malers, stetig. Wichtige Ausstellungen in München, Frankfurt, Paris, London, New York, Amsterdam und Leipzig sowie 2021 in Hamburg halfen, den in der Adenauer-Ära im Schatten der Abstrakten unterbewerteten Künstler bekannter zu machen und sein Werk zu erforschen. Im Unterschied zu den gegenstandslosen Malern suchte Beckmann in seinem Schaffen eine Synthese aus der Darstellung sichtbarer Wirklichkeit und ideeller Überhöhung. Dabei hatte er immer die bedeutenden Künstler der Vergangenheit im Blick: Grünewald, Tintoretto, Rembrandt, Géricault, Delacroix und Van Gogh, jedoch ohne diese epigonal auszubeuten, wie es andere Maler machten.
Die Erlebnisse als Sanitäter bei Ypern 1915 während des Großen Krieges 1914–18 wurden für den leidenschaftlichen Realisten zu einer entscheidenden Wende, wie schon 1964 Kurt Badt betonte. Zur Zeit der Weimarer Republik mehrten sich die Erfolge Beckmanns, er suchte sich gegenüber der Pariser Kunstszene, speziell Picasso, zu profilieren. Und auch drei Frauen in seinem Leben inspirierten ihn nachhaltig – wie überhaupt die Spannung der Geschlechter eines der Hauptthemen Beckmanns ist. Der Autor, Professor an der Universität Heidelberg, behandelt in einer sachlichen Darstellung Beckmanns Kunst von 1904 bis zur NS-Diktatur im Lichte der zahlreichen Briefe, besonders auch an den Händler J. B. Neumann, und im Kontext der schriftlichen Bekenntnisse, in denen der Künstler seine Werturteile konkretisierte, die von überzeitlichem Interesse sind.

Share This

Gewicht 2.0 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Diese Bücher könnten Ihnen auch gefallen…

  • Max Beckmann – Gute Freunde

    Max Beckmann – Gute Freunde

     24.80

    Enthält 7% MwSt. DE reduzierter-preis
    zzgl. Versand
    Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage
    Untertitel Die Sammlung Classen
    Herausgeber Verena Faber für die Städtischen Museen Freiburg, Museum für Neue Kunst
    Umfang 24 × 28 cm, 152 Seiten, 140 Abb.
    Ausstattung Hardcover
    Sprache deutsch
    ISBN 978-3-7319-0859-3
    Erschienen 17.10.2019
    In den Warenkorb
  • Von Beckmann bis Jawlensky

    Von Beckmann bis Jawlensky

     39.95

    Enthält 7% MwSt. DE reduzierter-preis
    zzgl. Versand
    Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
    Untertitel Die Sammlung Frank Brabant in Schwerin und Wiesbaden
    Herausgeber Dirk Blübaum, Gerhard Graulich, Alexander Klar und Roman Zieglgänsberger
    Umfang 22 x 26,5 cm, 304 Seiten, 194 Farbabbildungen
    Ausstattung Leineneinband mit Schutzmschlag
    Sprache deutsch
    ISBN 978-3-7319-0557-8
    Erschienen 22.11.2017
    In den Warenkorb
  • Eros, Traum und Tod

    Eros, Traum und Tod

     19.95

    Enthält 7% MwSt. DE reduzierter-preis
    zzgl. Versand
    Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage
    Untertitel Zwischen Symbolismus und Expressionismus
    Herausgeber Städtische Wessenberg-Galerie Konstanz und Städtisches Kunstmuseum Spendhaus Reutlingen
    Umfang 21 x 26 cm, 128 Seiten, 126 Farbabbildungen
    Ausstattung Hardcover
    Sprache deutsch
    ISBN 978-3-86568-772-2
    Erschienen 07.03.2012
    In den Warenkorb