19.95

Enthält 5% MwSt. DE reduzierter-preis
zzgl. Versand
Lieferzeit: nicht angegeben
ISBN: 978-3-7319-0288-1 Kategorien: , ,
Untertitel Die Verluste der Berliner Gemälde- und Skulpturensammlungen 70 Jahre nach Kriegsende
Herausgeber Julien Chapuis und Stephan Kemperdick
Umfang 22 x 28 cm, 144 Seiten, 59 Farb- und 87 S/W-Abb.
Ausstattung Broschur
Sprache deutsch
ISBN 978-3-7319-0288-1
Erschienen 12.11.2015

Blick ins Buch:

 

Das verschwundene Museum
Die Verluste der Berliner Gemälde- und Skulpturensammlungen 70 Jahre nach Kriegsende

Für die Skulpturensammlung und die Gemäldegalerie, Staatliche Museen zu Berlin,
herausgegeben von Julien Chapuis und Stephan Kemperdick

Das Buch “Das verschwundene Museum” beleuchtet die Verluste der Berliner Gemälde- und Skulpturensammlungen in Folge des 2. Weltkriegs. In den Tagen um das Kriegsende zerstörten zwei Brände im Flakbunker Friedrichshain zahlreiche Kunstwerke, die dorthin zum Schutz ausgelagert waren, darunter Spitzenwerke der Sammlungen u.a. von Caravaggio und Rubens. Anhand von Fotos mit erläuternden Texten werden die verlorenen Hauptwerke der Berliner Skulpturen- und Gemäldesammlungen wieder ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt.

Share This

Gewicht 1.1 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.